© kentoh – stock.adobe.com

Studien

Datenaustausch in der Supply-Chain

Mangelnde Vergleichbarkeit der Technologien und fehlende Kenntnis ihrer Nutzungspotentiale für die eigene Anwendung behindern die zielführende Umsetzung des Datenaustausches in der SupplyChain. 

Worum geht es? 

Wir entwickeln und gestalten mit produzierenden Unternehmen, Logistikdienstleistern und Lösungsanbietern den optimalen technischen Ansatz zur Verbindung betrieblicher Anwendungssysteme verschiedener Anbieter, um eine betriebsübergreifende Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu erzeugen. 

Was sind Motivation und Vorgehen? 

Unternehmensübergreifender Datenaustausch und Transparenz in der Wertschöpfungskette steht, z. B. durch die Forderung nach Rückverfolgbarkeit der Lieferketten, nicht nur regelmäßig im medialen Fokus, sondern ermöglicht zusätzlich Effizienzsteigerungen, beispielsweise durch Unterstützung zielgerichteter Informationsbereitstellung. 

Die Übertragung und Verwaltung von Daten innerhalb der Wertschöpfungskette, z. B. zwischen betrieblichen Anwendungssystemen, kann mit verschiedenen Technologien und Lösungen umgesetzt werden. Allerdings existieren derzeit keine Analysen, um diese Technologien hinsichtlich ihrer Eignung für den eigenen Anwendungsfall und ihrer Kombinierbarkeit zu vergleichen. Das Fehlen dieser Informationen erschwert die Auswahl der Technologien, nicht zuletzt, weil der Markt sehr unübersichtlich ist und keine Möglichkeit zum direkten Vergleich der verschiedenen Technologien besteht. 

An dieser Stelle möchten wir in einem Konsortium aus Unternehmen, Logistikdienstleistern und Lösungsanbietern ansetzen. In einer Konsortialstudie bieten wir eine Übersicht über aktuelle Technologien zur Datenübertragung und -verwaltung und identifizieren anschließend Merkmale, um diese vergleichbar zu machen. Nach einer Erstanalyse der vorhandenen Lösungen hinsichtlich Eignung, Anwendbarkeit und Kombinierbarkeit in verschiedenen Anwendungsbereichen kann auf Wunsch eine Detailanalyse mit konkreter Implementierungsempfehlung für einen individuellen Anwendungsfall angeschlossen werden. 

Wenn Sie Interesse an unserer Studie haben und weitere Informationen möchten, können Sie gerne unverbindlich über untenstehendes Formular Kontakt zu uns aufnehmen.

Mit * gekennzeichnete Angaben sind Pflichtfelder:

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Nachricht*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.*

Ich bin damit einverstanden, dass das Team des CCI mich zwecks Bearbeitung meiner Anfrage per E-Mail kontaktiert.*